Fliesen und Naturstein verlegen - Grundlagen

 

Fliesen Einteilung: Man sieht immer wieder geflieste Flächen in denen „Wurstzipfel – Fliesen verlegt wurden – kleinste Teilfliesen am Rande, welche sofort ins Auge fallen und die Proportion der Fliesen stören. Deshalb hier einige Tipps zur Einteilung der Fliesen: Fliesen sollten symmetrisch eingeteilt werden. Das ergibt ein harmonisches Gesamtbild. Um diese Symmetrie beim Fliesen zu erreichen, wird als erstes die Mitte der Wand oder des Bodens ermittelt. Von dieser Mitte aus sollte man mit Fliesen verlegen beginnen. Die sich ergebenden Randfliesen sollten nicht größer als halbe Fliesen sein. An hervorstehenden Mauerecken, Innenecken oder Pfeilern beginnt man mit einer ganzen Fliese zu fliesen.

 Einteilung Fliesen beim Fliesen Wand Berlin, Potsdam, Brandenburg  Einteilung Fliesen beim Fliesen Wand Berlin, Potsdam, Brandenburg

An Übergängen in den nächsten Raum sollte nach Möglichkeit die Fuge beim Fliesen übernommen werden. Geht das nicht, ist es besser eine Schwelle mit Hilfe von Dehnungsprofilen zu kreieren. Genau wie bei der Wand sollte man auf dem Boden die Mitte mittels einer Richtschnur und einem Schnurschlag ermittelt und angezeichnet werden. Man beginnt wieder in der Mitte die Fliesen zu verlegen zur Wand zu

.

 Einteilung Fliesen beim Fliesen Boden Türdurchgang Berlin, Potsdam, Brandenbuerg  Einteilung Fliesen beim Fliesen Boden und Wand Berlin, Potsdam, Brandenburg

Zum Fliesen der Wand beginnt man in der Regel oben mit ganzen Fliesen. Dann hat man Fliesenabschnitte in der unteren Reihe. Ist die Höhe variabel, kann man auch von unten nach oben fliesen – besonders geeignet, wenn man mit Fliesenkreuzen als ungeübter Verleger Fliesen verlegt. Auch seitlich beim Fliesen bitte die Symmetrie, wie oben beschrieben, einhalten. Bei Nischen wird die Fläche so eingeteilt, dass die Fliesen - Abschnitte in der Mitte angeordnet werden.

 Einteilung Fliesen beim Fliesen Wand Berlin, Potsdam, Brandenburg  Einteilung Fliesen beim Fliesen Wand Nischen Berlin, Potsdam, Brandenburg

Mit ganz geringen Ausnahmen muss man Fliesen fast immer schneiden. Dazu benötigt man den richtigen Fliesenschneider und überhaupt das richtige Fliesenwerkzeug. Gerade heute mit den extrem großen Fliesen und den immer härter werdenden Feinsteinzeug Fliesen ist die Qualität des Fliesenschneiders immer wichtiger. Wollen Sie sich keinen Fliesenschneider anschaffen, so leihen Sie sich einen ordentlichen Fliesenschneider aus. Das ist preiswerter, als Fliesen an den falschen Stellen zu zerbrechen. Für Ausklinkungen oder Rundungen auszuschneiden aus Fliesen oder Naturstein kommt man oft um einen Nassschneider nicht herum. Trocken schneiden kann man Fliesen unter Umständen auch, aber Freihand Schnitte mit einer Flex mit Diamantblatt sind oft genug nicht sehr sauber.

 Fliesenschneider, Fliesen schneiden, Fliesen richtig schneiden Tipps, Anleitung, Berlin, Potsdam, Brandenburg  Fliesenschneider, Fliesen schneiden, Fliesen richtig schneiden Tipps, Anleitung, Berlin, Potsdam, Brandenburg

Beim Schneiden der Fliesen mit dem Fliesenschneider ist das Anritzen am Ende des Schnittes wichtig. Eine gut funktionierende Brechvorrichtung des Fliesenschneiders ist sehr hilfreich, besonders beim diagonalen Schneiden von Bodenfliesen. Schmale abzuschneidende Abschnitte von Fliesen lassen sich leicht mit einer Rabitzzange abkneifen. Für Rundungen von Dosen oder Rohrdurchbrüche in Fliesen kann man mit einer Fliesenlochzange in kleinen Schritten sehr ordentlich die nötige Öffnung schaffen. In Wandfliesen (Steingut) lassen sich die Löcher ganz gut mit einem Fliesenlochbohrer mit langsamer Drehzahl von der Glasurseite aus Löcher durchfräsen.

 Fliesenschneider, Fliesenbohrer, Fliesen schneiden, Fliesen richtig schneiden Tipps, Anleitung, Berlin, Potsdam, Brandenburg  Fliesenzange, Fliesenlochzange, Fliesen schneiden, Fliesen richtig schneiden Tipps, Anleitung, Berlin, Potsdam, Brandenburg

Zum Seitenanfang