Verlegung von Fliesen - Fliesen verlegen auf Anhydritestrich / Calziumsulfatestrich

Calziumsulfatestrich / Anhydritestrich ist mittlerweile durch seine leichte Verarbeitbarkeit, höhere Flächenleistung und geringere Spannungen verbunden mit einer höheren Ebenflächigkeit ein beliebter Untergrund für Bodenbeläge. Der Anhydritestrich ist auch erst einmal preisgünstiger als ein Zementestrich. Für die Verlegung von Fliesen ist Anhydritestrich (Kalziumsulfat ist Gips) nicht unbedingt der perfekte Untergrund.
Gips quillt bei Feuchtigkeitseinwirkung auf, ist somit der feuchtigkeitsempfindlich. Hinzu kommt, dass Anhydritestrich oft an der Oberfläche sehr harte Sinterschichten oder aber auch Kreideschichten bildet, auf denen kein Fliesenbelag halten würde. Bei Anhydritestrich und normaler Verlegung dürfen erst bei einer Restfeuchte von 0,2% Fliesen (Zementestrich 2%)verlegt werden. Das heißt, der Boden muss völlig trocken sein, ein Zustand, der auf dem Bau nicht so leicht zu erreichen ist. Für Feuchtbereiche oder Feuchträume ist Anhydritestrich nur für private Bereiche der Feuchtigkeitsbeanspruchungsklasse 1 zu verwenden.

Hinweise zum Verlegen von Fliesen auf Anhydritestrich / Calziumsulfatestrich

Bei der Verlegung von Fliesen auf Anhydritestrich / Calziumsulfatestrich muss man mit Sorgfalt den Untergrund beurteilen und entsprechend vorbereiten. Gips bildet mit Feuchtigkeit große sich vergrößernde Kristalle, die zum Quellen führen. Führen Sie dem Untergrund zu viel Feuchtigkeit zu oder verlegen Sie Fliesen zu früh auf Anhydrit, kann das zum kompletten Ablösen der Fliesen führen. Im Zweifelsfall fragen Sie lieber bei unseren Spezialisten nach, bevor sich auf Grund von zu früher Fliesenverlegung auf Anhydritestrich / Calziumsulfatestrich oder der Auswahl des falschen Fliesenmörtels die Fliesen wieder lösen!
Bei dieser Art von feuchtigkeitsempfindlichem Untergrund für das Verlegen von Fliesen, macht es Sinn, Bereiche, über die Feuchtigkeit eindringen könnte richtig abzudichten. Wassermoleküle sind klein und können fast überall eindringen. Dringt Feuchtigkeit unter die Fliesen in den Anhydritestrich / Calziumsulfatestrich ein, kann eine Komplettrenovierung nötig werden.

Zum Seitenanfang