Häufig gestellte Fragen und Antworten zum Parkett, Fertigparkett, Klickparkett

Kann man Klickparkett auch ohne Verkleben „leimlos“ verlegen?

Im Prinzip kann man Klickparkett ohne Verkleben verlegen, jedoch empfehlen wir ausschließlich die Verlegung mit zusätzlicher Leimzugabe in die Nut, da bei jedem Loc oder Klick Profil erst das Verkleben vom Parkett die richtige Festigkeit bringt. Unsere angebotene verklebte Klickverbindung ist mindestens doppelt so fest in der Verbindung, wie jedes Klickparkett, welches ohne Leim verlegt wird. Die Stärke der Parkett Verklebung ist durch umfangreiche Untersuchungen bei der Staatlichen Prüfstelle in Schweden nachgewiesen worden.

Viele Hersteller empfehlen ihr Klickparkett zur leimlosen Verlegung. Wenn man aber genauer nachschaut, liest man in den Verlegeanleitung für das Parkett Formulierungen wie: „Bei Langzeit - Verlegung vom Parkett empfehlen wir zu verkleben – auf Fußbodenheizung empfehlen wir das Parkett zu verkleben, bei stark beanspruchten Parkettböden empfehlen wir das Parkett zu verkleben – wenn Parkettböden nicht wieder aufgenommen werden sollen, empfehlen wir zu verkleben und in größeren Räumen empfehlen wir das Klickparkett zu kleben…… Dies heißt doch im Klartext, dass immer bei schwierigeren Bausituationen das Kleben vom Klickparkett empfohlen wird. Genau aus diesem Grund empfehlen wir immer die Verleimung vom Klickparkett als sichere Alternative.

Viele Hersteller von Klickparkett, welches lose verlegt werden soll, machen Einschränkungen auf Fußbodenheizung oder bei komplizierteren und winkligen Grundrissen?

Bei unserem Skandinavischen Klickparkett ist die Verlegeanleitung einfach und eindeutig. Das Parkett wird immer verleimt. Deshalb gibt es keine zusätzlichen oder andere Anforderungen bei Verlegung vom Parkett auf Fußbodenheizung oder wenn die Grundrisse anspruchsvoller sind. Die Leistung der Fußbodenheizung darf jedoch 55 W/m² nicht überschreiten.

Aber einige andere Parkett-, Klickparkett - Produkte sind deutlich schneller zu verlegen, ohne zu verkleben?

Der Vorgang des Verklebens vom Klickparkett dauert pro Diele zwischen 10 und 15 Sekunden. Das ist auch für einen Laien reichlich Zeit. Wenn man für das Verkleben der Landhausdiele 15 Sekunden annimmt und geht von einem Raum von 30 m² aus, bedeutet dies insgesamt ca. 15 Minuten für den Vorgang der Leimzugabe. Sämtliche anderen Arbeitsschritte der Parkettverlegung sind identisch, egal ob man verleimt oder nicht. Andererseits spart man durch die flache horizontale Verlegung wiederum Zeit, da der Boden auch von einer einzelnen Person verlegt werden kann und auch an Anschlussstellen nicht die gleichen Probleme entstehen, wie bei einzuwinkelnden Parkett – Profilen beim Klickparkett. Das Thema Zeitverlust durch Verkleben vom Parkett wird also dramatisch überschätzt. Dramatisch unterschätzt wird jedoch die Bedeutung durch Verkleben vom Parkett für die Sicherheit der Parkett - Verbindung. Deshalb empfehlen wir immer die Verklebung vom Klickparkett. Dann wird der Klickparkettboden auch sicher nicht knarren…

Meinen Parkettoden mitnehmen in eine neue Wohnung will ich nicht, aber was mache ich, wenn eine Landhausdiele mitten im Raum beschädigt wird? Dann kann ich bei einem lose verlegten Parkett ganz einfach die Diele auswechseln - bei einem verklebten Parkett jedoch nicht.

Eine einzelne Parkett - Lamelle oder auch eine ganze Diele aus einem Parkettoden auszuwechseln, der Nut und Feder verleimt wurde, ist für einen Fachmann eine Arbeit von ca. einer Stunde, mit perfektem Ergebnis. In der Praxis kommt dies jedoch höchst selten vor.
Der Aufwand, eine Parkett - Diele bei einem lose verlegten Boden auszuwechseln ist deutlich größer: Zunächst werden die Möbel aus dem Raum entfernt, um danach sämtliche Sockelleisten zu entfernen (nicht vergessen, die Parkett - Sockelleisten durchzunummerieren, damit man nachher die passenden Stellen wieder findet). Dann beginnt man die Parkett - Dielen zu lösen und rückseitig durchzunummerieren. Man tauscht, wenn man dann bei der beschädigten Diele angekommen ist, diese aus und verlegt in umgekehrter Reihenfolge die rückseitig markierten Parkett – Dielen erneut an ihren Platz. Dann werden die Fußleisten wieder angeschraubt, die Möbel zurück in den Raum gebracht und die Parkett – Reparatur ist erledigt. Bitte aber auch beachten, dass die Klickverbindung nach dieser Art der Parkett – Reparatur nicht mehr so „straff“ ist.

Wie sieht das aus, wenn ich ein Klickparkett abschleifen will?

Nicht nur die Dicke / Stärke der Deckschicht vom Schichtparkett spielt eine Rolle, wenn man mehrfach abschleifen möchte, sondern auch ob die Deckschicht unterfügt ist oder nicht. Bei vielen minderwertigen Parkettsorten ist die Deckschicht unterfügt, was die Passung erleichtert. Beim ersten Abschleifen vom Parkett ergeben sich aber zwischen den Parkett - Dielen offene Fugen. Nicht so bei dem von uns angebotenen Klickparkett. Hier beträgt der Winkel der Fräsung exakt 90 Grad, so dass die Parkett - Fugen auch nach dem Abschleifen dicht bleiben. Wenn die Parkett - Deckschicht ausreichend dick ist und wenn in Nut und Feder verleimt wurde, ist ein Abschleifen ohne weiteres möglich. Schwierig wird es bei vielen lose verlegten Klick – Parkett - Verbindungen, da sich durch die Vibration der schweren Schleifmaschinen häufig die Kopffugen öffnen.

Klickverbindung Klickparkett einfache Art – nicht abzuschleifen Klickverbindung Parkett Klickparkett mit Aufnahmenut für Kleber Klickverbindung Parkett Klickparkett mit Aufnahmenut für Kleber

<

Zum Seitenanfang