Tipps und Anleitung zur Pflege von Parkett, Parkettboden und Klickparkett

Schon bei der Auswahl der entsprechenden Parkettoberfläche „stellt man die Weichen für den späteren Pflegeaufwand. Die UV-geölten Parkettböden von Hersteller X scheinen deutlich einfacher in der Pflege zu sein? Es kommt immer drauf an, was man möchte. Ein UV-geölter Parkettboden ist im Grunde nichts anderes als ein Parkett mit einem matt eingestellten Lack und so verhält das Parkett sich auch. Wenn sie einen solchen Parkettboden möchten, empfehlen wir unser Parkett mit Bona Lack, der seidenmatt eingestellt und qualitativ hervorragend ist. Wenn sie aber einen wirklich geölten Parkettboden möchten, bei dem das Öl in das Holz einpoliert wird und dann unter Sauerstoffeinwirkung über mehrere Stunden aushärtet. Das ist die originäre skandinavische Art, einen Parkett Fußboden zu imprägnieren, die sich schon seit Jahrzehnten bewährt hat.
Der große Vorteil liegt unter anderem darin, dass diese Parkettböden ansatzlos völlig problemlos renoviert werden können und die Pflege mit lösemittelfreier Seife erfolgt. Zum Aufarbeiten vom Parkett kann man sich einfach eine Schleifmaschine bei uns leihen. Mit dem Schleifpad wird der Schmutz aus der geölten Parkett - Oberfläche rauspoliert und dann ein neues Öl eingearbeitet. Danach sieht der Parkettboden fast wie neu verlegt aus. Selbst in hoch beanspruchten Objekten wie z.B. dem Flughafen Kopenhagen oder Oslo, setzt man mit Erfolg seit Jahrzehnten auf oxydativ geöltes Parkett. Nur diese Art der der geölten Parkett - Oberfläche vermittelt dieses unvergleichliche angenehme Holzgefühl.

Direkt nach der Parkett Verlegung ist die richtige Pflege besonders wichtig. Mit der Zeit wird der Parkettboden dann immer anspruchsloser und besonders strapazierfähig. Bei Beachtung folgender Punkte ist der Aufwand für Pflege und Instandhaltung minimal:

Zum Seitenanfang